Home » Aktuelles » Arbeitslosigkeit in Istrien auf Rekordtief

Arbeitslosigkeit in Istrien auf Rekordtief

Valter Flego
Valter Flego bei einer Wahlveranstaltung in Vodnjan. Foto: Facebook

 

Nach Angaben für Ende April 2017 des Regionalbüros Pula des kroatischen Arbeitsamtes befindet sich die Arbeitslosenquote in Istrien zurzeit auf dem niedrigsten Stand seit 1989! Dies teilte der der Präsident der Region (Gespan der Gespanschaft Istrien), Valter Flego (IDS), am Donnerstag vergangener Woche den Medien mit.
Insgesamt suchten Ende April 3.949 Arbeitslose Arbeit in Istrien. Damit beträgt die Quote 4,3 %. In 2016 betrug die Arbeitslosenquote in Istrien zur selben Zeit 6,1 %. 56 % der Arbeitslosen sind Frauen, 707 haben einen Hochschulabschluss, 920 haben keinen Abschluss.

Pula, Labin, Porec, Rovinj und Umag sind die einzigen Städte mit jeweils mehr als 200 gemeldeten Arbeitslosen. Offene Stellen gibt in Istrien es vor allem im Gastgewerbe.

Foto: Pixabay

Versuche auch

Neue Analyse: ausgezeichnete Wasserqualität an allen Stränden in Istrien

Das Institut für öffentliche Gesundheit der Region Istrien führte vom 19. Juni an die dritte ...