Mittwoch , 22 August 2018
Startseite / Aktuelles / Delfine in Kroatien – Anstieg an Sichtungen, Verhaltenscodex, beste Tour, Video

Delfine in Kroatien – Anstieg an Sichtungen, Verhaltenscodex, beste Tour, Video

Eines der Delfin-Babys in Kroatien 2017. Foto: Blue World Institute

Delfine in Kroatien zu sichten ist keine Seltenheit. Der Verein Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. verzeichnete im vergangenem Jahr einen Anstieg der gemeldeten Sichtungen von Über 10 %.

Hier ist ein Auszug der Pressemitteilung des Vereins vom 29. Mai 2018:

Im vergangenen Jahr wurde der bisherige Rekord aus 2016 von über 400 Sichtungen mit 442 Sichtungen klar übertroffen. Neben Großen Tümmlern, der einzigen Delfinart die ganzjährig in kroatischen Gewässern lebt, wurden kleinere Gruppen von Streifendelfinen, mehrere Fin- oder Pottwale sowie Meeresschildkröten gesichtet und der GRD gemeldet.

Große Tümmler vor der Insel Ugljan. Foto: Martina Duras.

Leider markiert 2017 auch einen Rekord von 34 toten Meeressäugern, ein Zuwachs von 12 Totfunden gegenüber 2016. Mit Abstand die häufigste Art war erneut der Große Tümmler (Tursiops truncatus) mit 22 toten Tieren. Auf Rang zwei der Adria-Todesliste 2017 lagen Streifendelfine (Stenella coeruleoalba) mit fünf Tieren – eine in Anbetracht der Seltenheit dieser Art in der Adria überraschende Zahl. 2016 wurde kein einziger toter Streifendelfin aus der kroatischen Adria gemeldet.

Kroatienurlauber können als Bürgerforscher das Projekt „Rettung der letzten Adria-Delfine“ der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) unterstützten. Dazu kann man jetzt auch eine neue, kostenlose Sichtungs-App einsetzen.

Um Delfine in der kroatischen Adria zu entdecken, muss man nicht einmal in See stechen. Häufig halten sich die geschickten Schwimmer dicht an der Küste auf und lassen sich mitunter ganz bequem vom Balkon der eigenen Ferienwohnung aus beobachten.

Die App des Vereins (Adriadelfine) gibt es zum kostenlosen Download bei Google Play und im App Store.

Die App bietet unter anderem auch einen Verhaltenscodex, eine Sichtungskarte, eine Artenübersicht und mehr. Die wichtigsten Punkte im Verhaltenscodex:

– Abstand von ca. 100 m halten. Sollten sich die Delfine für das Boot interessieren, kommen sie von selbst näher.

– Nicht länger als 30 Minuten bei den Tieren bleiben

– Sind Delfine in der Nähe, Motor auf Leerlauf stellen

– Beim Fotografieren kein Blitzlicht nutzen

Das Video unten zeigt eine Delfinsichtung vom 2. Juni 2018 mit dem Boot Kristina zwischen den Inseln des Brijuni Nationalparks vor Fazana in Istrien.

Delfine in Kroatien  – Sichtung vor Fazana in Istrien, Delfintour mit der Kristina

Delfintouren mit der Kristina sind online nur bei uns auf inistrien.de buchbar!