Der beste Ausflug per Schiff zum Kap Kamenjak

Mit der Mikula zum Kap Kamenjak aus Banjole oder Pula. Foto: Fissa-Brijuni
Mit der Mikula zum Kap Kamenjak aus Banjole oder Pula. Foto: Fissa-Brijuni

 

Aktualisierung 2017: auch für die Saison 2017 bleibt bei diesem sehr beliebten Bootsausflug alles beim Alten. Reservierungen sind weiterhin unter inistrien@gmail.com oder unter der Telefonnummer 00385 989939902 möglich.

 

Für einen Ausflug zum Landschaftsschutzgebiet Kap Kamenjak an der Südspitze der Halbinsel sollte jeder Besucher Istriens zu jeder Jahreszeit Zeit finden. Ein Besuch des Kap mit dem Mountainbike im Frühling oder Herbst macht dabei wahrscheinlich am meisten Spaß, im Sommer ist es dazu aber oft zu heiß, und der Staub macht einem auch zu schaffen. Ein Besuch des Kamenjak mit dem Auto eignet sich nicht besonders für Autofetischisten wegen der doch ziemlich holprigen Fahrwege und des Baumharzes der schattenspendenden Pinien, der am Lack kleben bleibt. Eine Autowäsche nach dem Kamenjak Ausflug sollte man einplanen. Eine sorgenfreie Alternative ist ein Schiffsausflug zu einem der auch lokal beliebtesten Ausflugsziele Istriens.

Das Kap Kamenjak von oben. Foto: Arenaturist
Das Kap Kamenjak von oben. Foto: Arenaturist

 

Nach detaillierter zweiminütiger Recherche, und telefonischer Auskunft bei einem der Anbieter, haben wir herausgefunden, dass nur drei Schiffe Ausflüge zum Kap anbieten. Zwei davon legen von Medulin ab. Von diesen zweien legt aber keins am Kap an. Sie fahren zwar die attraktiven Höhlen der Kolumbarica Bucht an, und man kann vom Schiff ins Meer springen oder ins Meer steigen, für einen Landgang bleibt allerdings nur wenig, oder gar keine Zeit. Die beiden Schiffe aus Medulin fahren weiter zu den Inseln Ceja und/oder Levan und machen dort Pause zum Essen und Baden.

Den ersten Badestopp gibt es unterhalb der Safari Bar. Foto: Fissa-Brijuni
Den ersten Badestopp gibt es unterhalb der Safari Bar. Foto: Fissa-Brijuni

 

Das einzige der Ausflugschiffe, welches richtig am Kap anlegt, und einem um die zweieinhalb Stunden Zeit gibt, um einen Teil des Kaps an Land zu erforschen ist das Mikula aus der Fissa-Brijuni Flotte. Das Schiff bietet Platz für 50 Personen. Es legt ab dem 20. Juni 2015 täglich morgens vom Aparthotel Del Mar in Banjole ab, und ist eine halbe Stunde später am populären Bunarina Sporthafen auf Verudela bei Pula. Dort steigen die meisten Ausflügler zu. Nahe Bunarina findet man, wenn man eine Stunde eher kommt, manchmal sogar einen kostenlosen Parkplatz (nicht weitersagen, da ich auch dort parke). Wer ohne Auto reist, wird kostenlos in der Umgebung abgeholt.

Auch dem Leuchtturm Porer kommt man beim Ausflug nahe.
Auch dem Leuchtturm Porer kommt man beim Ausflug nahe.

 

Die Fahrt von Bunarina zum Kap Kamenjak dauert ca. 45 Minuten. Unterwegs kommt man auch am Porer Leuchtturm vorbei. Am Kap angekommen, geht’s zum Schwimmen an und in die Höhlen. Die Crew des Mikula bereitet derweil das Essen zu. Zu trinken gibt es den ganzen Ausflug hindurch kostenloses Wasser, Wein und Säfte. Nachfolgend wird in der Bucht Polje (frische Fotos von der Bucht gibt es nach dem heutigen Ausflug) zum Baden, zur Erkundung des Kap oder zur Erfrischung an der anliegenden Beach Bar für ca. 2,5 Stunden haltgemacht. Bei der Rückfahrt wird zuerst am Del Mar angehalten. Zurück am Bunarina ist man gegen 17 Uhr. Fissa-Brijuni veranstaltet Schiffsausflüge seit 1998.

Den Ausflug kann man auch von Banjole aus beginnen. Foto: Fissa-Brijuni
Den Ausflug kann man auch von Banjole aus beginnen. Foto: Fissa-Brijuni

 

Der Spaß kostet 250 Kuna, also ein paar Euro mehr als von Medulin aus. Gruppen können handeln. Eine Reservierung ist auch per Email an inistrien@gmail.com möglich.

Neu: per Kontaktform Anfragen oder Buchen. Datum bitte in “Nachricht” eintragen.