Startseite / Aktuelles / Deutsche und Österreicher führend nach Ankünften in Istrien

Deutsche und Österreicher führend nach Ankünften in Istrien

Porec bei Nacht. Foto: Iva Keser

 

Urlauber aus Deutschland und Österreich waren auch 2017 wieder die zahlreichsten in Istrien nach offiziell registrierten Ankünften und Übernachtungen. Dies besagen vom Tourismusverbandes der Region am 1.1.2018 veröffentlichte Zahlen.

 

Es wurden 1.022.171 Urlauber aus Deutschland gezählt. Die Zahl der Übernachtungen der deutschen Urlauber belief sich auf 8,76 Millionen, dies ergibt ca. 8,5 Übernachtungen pro Person. Im Vorjahresvergleich ist die Anzahl an Ankünften und Übernachtungen deutscher Touristen um 14 bzw. 13 %. Der Anteil deutscher Touristen an der Gesamtzahl der Ankünfte und Übernachtungen stieg ca. 1,5 % auf 31,46 %.

 

An zweiter Stelle mit Ankünften und Übernachtungen in Istrien 2017 lagen wider die Österreicher. Insgesamt wurden 627.760 Ankünfte und 3,4 Millionen Übernachtungen gezählt, 5,44 Übernachtungen pro Urlauber. 2017 kamen 43.000 mehr Urlauber aus Österreich nach Istrien als im Vorjahr. Die Anzahl an Übernachtungen stieg ebenfalls leicht an, währen der Anteil an der Gesamtzahl leicht fiel.

 

Die Deutschen und Österreicher werden von Slowenen und Italiener gefolgt. Insgesamt zählte man in Istrien 4,2 Millionen Urlauber und 27,5 Millionen Übernachtungen. Beide Kennzahlen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um rund 10 %. Angaben für ganz Kroatien liegen noch nicht vor.

 

Urlaubsziele in Istrien nach Anzahl Übernachtungen

 

Die Städte in Istrien mit den meisten Übernachtungen (in Millionen) sind: Rovinj (3,8), Porec (3,4), Medulin (2,7), Umag (2,6) und Pula (2,0). Orte mit über einer Million Übernachtungen sind noch Tar-Vabriga, Vrsar, Funtana, Labin-Rabac, Novigrad und Fazana.