Startseite / Aktuelles / Konzerte im Amphitheater Pula 2017 – Tom Jones am 2.8.

Konzerte im Amphitheater Pula 2017 – Tom Jones am 2.8.

Zuletzt aktualisiert am 30.03.2017

tom jones

Ein Konzert für welches schon die Ankündigung Spaß macht. Sir Tom Jones kehrt nach 5 Jahren zurück ins Amphitheater von Pula. Als Teil seiner Sir Tom Jones Tour tritt er am Mittwoch den 2. August 2017 auf einer der schönsten Bühnen überhaupt auf. Tickets für den Abend und weiter Konzerte im Amphitheater Pula 2017 sind bereits erhältlich, z.B. von hier.

In den 49 Jahren seiner Karriere hat Tom Jones immer wieder seine erstaunlichen Stärken unter Beweis gestellt. Über fünf Jahrzehnte hinweg begeistert der inzwischen 74-Jährige sein Publikum als Live-Performer sowie mit seinen zahlreichen Hits, wie: “It’s Not Unusual”, “Kiss”, “Delilah”, “What’s New Pussycat”, “I’ll Never Fall In Love Again”, “If I Only Knew” oder “Sexbomb”.

Tom Jones live in Pula 2012

Neben dem Konzert von Tom Jones am 2.8. wurden für den Konzertsommer 2017 im Amphitheater von Pula unter anderem auch Auftritte von Sting, Zucchero, Grace Jones und 2Cellos angekündigt.

Unterkunft in Pula gibt es bei Arenaturist.com mit Frühbucherrabatt bis zum 30.4.

Tom Jones war ursprünglich Staubsaugervertreter, versuchte aber schon 1963 eine Karriere als Sänger mit der Beat-Band „Tommy Scott with the Senators“. In diesem Jahr nahm er insgesamt sieben Stücke in Joe Meeks Studio auf. Diese konnten aber erst 1965, nach seinem ersten großen Erfolg, veröffentlicht werden. Die Band war nicht sehr erfolgreich und so entschloss er sich zu einer Solokarriere.

Als Clubsänger tingelte er zunächst durch Wales und ab 1964 durch die Londoner Bars. Dort fiel er dem Manager Gordon Mills auf, der mit ihm Platten produzierte. Die erste Single Chills and Fever floppte, doch schon der Nachfolgetitel It’s Not Unusual landete als Nummer 1 in den britischen Charts. Viele Hits folgten. Im Jahr 1965 sang er den Titelsong zu den Filmen What’s New, Pussycat? und James Bond Film Thunderball. Auch in Deutschland war er sehr erfolgreich und 1968 mit Delilah und Help Yourself zweimal auf Platz 1 der deutschen Hitlisten.

Anfang der 1970er Jahre zog er nach Las Vegas, wo er in Clubshows auftrat. In jener Zeit hatte er sich auf Country-Pop spezialisiert, der ihm einige Hits einbrachte. Danach wurde es etwas stiller um ihn. 1987 tauchte er mit dem Song A Boy from Nowhere erneut in der englischen Hitparade auf. 1988 coverte Jones zusammen mit den Electronic-Avantgardisten Art Of Noise die Prince-Komposition Kiss. 1991 sang Jones im Duett mit Van Morrison Carrying a Torch.

2006 wurde Tom Jones von Königin Elisabeth II. zum Knight Bachelor geschlagen. Durch seine Nobilitierung heißt er jetzt Sir Thomas.