Nikola Benvenuti – Winzer und Vinistra Präsident

Nikola Benvenuti stellt die Vinistra auf TV Istra vor. Foto: Screenshot Youtube
Nikola Benvenuti stellt die Vinistra auf TV Istra vor. Foto: Screenshot Youtube
Einen klangvollen Namen wie Nikola Benvenuti merkt man sich einfach. Liebhaber des istrischen Weins sollten ihn sich auch merken. Im August 2014 wurde der reisebegeisterte, bescheidene, tüchtige 31-Jährige Benvenuti-Sprössling aus Kaldir bei Motovun einstimmig zum Präsidenten des Vinistra genannten Verbandes der istrischen Winzer gewählt und wird so in den folgenden Jahren, die weitere Entwicklung der Erfolgsgeschichte des Weins aus Istrien mitgestalten.

In seiner neuen Funktion hat Nikola sich zum Ziel gesetzt istrischen Wein noch besser und bekannter zu machen, den Wein und die Halbinsel noch mehreren Weinautoren vorzustellen, usw. Er hofft, dass es in seinem Mandat auch zur Klärung der Streitigkeiten mit Slowenien um die Bezeichnung Teran kommen wird. Morgen gibt es für ihn die Feuertaufe auf der wichtigen Vinistra Weinmesse in Poreč, deren Weiterentwicklung auch eines seiner Ziele als Präsident des Verbandes ist.

Der Diplom-Ökonom und sein Bruder Albert setzen gemeinsam mit Vater Livio, die nach dem Zweiten Weltkrieg begründete Winzertradition der Benvenutis in Kaldir fort. Der unbestätigten Legende nach, verdiente sich sein Großvater die Mittel zum Erwerb des Grundstücks im für das beste Obst der Halbinsel bekannten Ort Kaldir, mit Boxen. Die ersten Reben der Benvenutis wurden jedenfalls 1945 in die Erde gesetzt.

Der Benvenuti Clan. Foto: benvenutivina.com
Der Benvenuti Clan. Foto: benvenutivina.com
Heute produziert die Familie rund 70 000 Flaschen Malvazija, Teran und Muškat von Trauben die ausschließlich aus den eigenen 15 Hektar umfassenden, zum Teil auf Terrassen gelegenen, Weinbergen kommen. Die Benvenutis sind stolz auf die Auszeichnungen, die ihre Weine seit über einem Jahrzehnt auf der Vinistra erhalten. Sie waren aber auch schon im renommierten Weinmagazin Decanter mit ihrem San Salvatore Muškat 2007 (bei der Vinistra mit der höchsten jemals vergebenen Note bewertet) und dem 2009’er Malvazija vertreten. Der Teran 2011 wurde vor gut einem Jahr sogar Wein der Woche auf InIstrien.de (ein Traum den alle Winzer der Region träumen). Mehr als die Auszeichnungen freut es die Jungs aber wenn jemand ihren Wein im Restaurant probiert, und sich dann auf die Suche zur Quelle des Saftes nach Kaldir macht.
Die Weinberge der Benvenutis in Kaldir.
Die Weinberge der Benvenutis in Kaldir.
Der Ort Kaldir ist, wie erwähnt, für sein unverkennbar schmackhaftes und süßes Obst bekannt. Dies inspirierte die Familie auch es mit süßem Wein zu probieren. Neben dem prämierten San Salvatore Muškat, gibt es von Benvenuti Vina auch süßen Malvazija (!) und einige andere. Die Weine werden nur in kleinen Mengen hergestellt und es gibt sie im Weinkeller in Kaldir zu kaufen. Die Benvenutis bauen dieser Tage auch an einem sehr hübschen Ferienhaus mit beheiztem Pool nahe dem Keller.

Bei den Istrien-Tipps des Herrn Präsidenten und Feinschmeckers werden nur nahegelegene Restaurants und Konobas empfohlen, um als Präsident niemanden auf die Füße zu treten.

Weine von Benvenuti Vina bei der Vinistra 2014. Foto: Enio Pašalić, InIstrien.hr
Weine von Benvenuti Vina bei der Vinistra 2014. Foto: Enio Pašalić, InIstrien.hr
Istrien-Tipps von Nikola Benvenuti

Restaurants: Zigante (Livade), Pod Napun (Motovun), Hotel Kaštel (Motovun)
Konobas: Mondo (Motovun), Vela Vrata (Beram)
Agrotourismus: Štefanić (Štefanići), Tikel (Rakotole)
Bars & Cafes: Niko (Trviž)
Olivenöl: Ipša (Ipši), Cesar (Kaldir)
Andere Produkte: Pršut, Honig, frisches Obst aus Kaldir, Trüffel