Home » Aktuelles » Sacher Café kommt nach Pula!

Sacher Café kommt nach Pula!

Original Sacher-Torte gibt es bald im Sacher Cafe in Pula. Foto: Sacher
Original Sacher-Torte gibt es bald im Sacher Cafe in Pula. Foto: Sacher

„Die Sacher Café in Wien, Salzburg, Graz und Innsbruck sind der perfekte Ort, um die traditionelle österreichische Kaffeehauskultur kennen zu lernen. Gönnen Sie sich eine unserer erlesenen Kaffeespezialitäten und ein Stück Original Sacher-Torte,“ heißt es auf der offiziellen Webseite der Sacher Cafés. Dies wird sich noch im Laufe des Jahres ändern, denn in Pula wird noch diesen Sommer ein Sacher Café eröffnen!

Dies berichtet heute die istrische Lokalzeitung Glas Istre in ihrer Online-Ausgabe. Im Interview mit dem Geschäftsführer des in Pula ansässigen Hotellerie (Arena Turist) und Camping (Arena Camps) Unternehmens ArenaTurist Reli Slonim ging es um die Brache inmitten der Altstadt von Pula, neben der Kathedrale (auf dem Weg vom Forum zum Amphitheater durch die Kandlerova). Das Unternehmen hatte dort ursprünglich den Bau eines Boutique Hotels geplant, lies von den Plänen aber ab, da archäologische Arbeiten die Kosten zu sehr in die Höhe getrieben hätten.

Die Kathedrale in Pula, das Cafe wird sich gegenüber des Eingangs zur Kathedrale befinden. Foto: pula.hr
Die Kathedrale in Pula, das Cafe wird sich gegenüber des Eingangs zur Kathedrale befinden. Foto: pula.hr

Man entschied sich also den Standort des ehemaligen Restaurants Delfin in ein Kaffeehaus umzubauen. Die Arbeiten sollen in Kürze anfangen. Den Worten des technischen Direktors des Unternehmens Dino Bursic in Glas Istre nach, wird das Sacher Café bereits im Laufe des Sommers einziehen.

In der Nähe eröffnete vor einigen Monaten mit dem Shipyard Pub, ein weiterer Gastronomiebetrieb, der die Qualität des Angebots in der Stadtmitte angehoben hat.

Foto: Sacher Facebook
Foto: Sacher Facebook

Melange, Fiaker, Einspänner, Kaffee verkehrt – alles was das Herz begehrt, bald auch in Pula!

Franz Sacher Als 16jähriger Kocheleve bewies er Mut und Einfallsreichtum, als er ein neues Dessert, unter anderem bestehend aus verschiedenen Schokoladesorten, exquisiter Marillenmarmelade und feinsten Ingredienzen, erfand. Fürst Metternich hatte 1832 einen klaren Auftrag erteilt: „Dass er mir keine Schand‘ macht, heut‘ Abend!“.

Franz Sacher erfüllte mit der Original Sacher-Torte nicht nur die Erwartungshaltung, sondern begründete damit auch eine bis heute lebendige Legende. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass das in Auftrag gegebene Dessert nicht nach dem Auftraggeber – wie sonst üblich – sondern nach dem Erfinder, Franz Sacher, benannt wurde. Seine Kreation wird bis heute von Hand und nach dem süßen wie bestens gehüteten Geheimrezept täglich frisch in Wien gefertigt. Die Original Sacher-Torte ist die wahrscheinlich berühmteste Torte der Welt und eine der wichtigsten Botschafterinnen Österreichs.

Versuche auch

Rialtobrücke in Venedig

Ausflug aus Pula, Rovinj und Porec nach Venedig

  Ein Aufenthalt in Istrien lässt sich wunderbar einfach mit einem Tagesausflug nach Venedig verbinden. ...