Freitag , 16 November 2018
Startseite / Aktuelles / Urlaub in Kroatien – Deutsche mit die Sparsamsten, Camping am günstigsten

Urlaub in Kroatien – Deutsche mit die Sparsamsten, Camping am günstigsten

Zuletzt aktualisiert am 15.02.2018

Nach drei Jahren ist es wieder soweit, die neusten Erhebungen des Instituts für Tourismus aus Zagreb zum Urlaub in Kroatien liegen vor. Gestern (6. Februar 2018) wurden in Zagreb, im Ministerium für Tourismus, die „Einstellungen und Ausgaben von Touristen in Kroatien – TOMAS Sommer 2017“ („Stavovi i potrošnja turista u Hrvatskoj – TOMAS Ljeto 2017.“) vorgestellt.

Im Zeitraum vom Juli bis Oktober 2017 wurden beinahe 6.000 Urlauber in 67 Urlaubsorten entlang der kroatischen Adriaküste zum Thema Urlaub in Kroatien befragt. Es wurden Daten zur soziodemografischen Struktur, Eigenschaften der Reise und des Aufenthalts im Urlaubsort, sowie den Ausgaben und der Zufriedenheit der Gäste gesammelt und analysiert.

Ausgaben im Urlaub in Kroatien steigen um 19 %

Im Verhältnis zum TOMAS Sommer 2014 (die Daten gibt es alle 3 Jahre, unser Beitrag zum TOAMAS 2014) stiegen die durchschnittlichen täglichen Ausgaben der Urlauber in Kroatien um 19 %, von durchschnittlich 66,30 € auf durchschnittlich 79 €. Parallel stieg auch die Zufriedenheit der Urlauber mit dem kompletten Angebot in den Urlaubsorten.

Familienurlaub ist nicht mehr Nummer 1 in Kroatien

Am Zufriedensten waren die Urlauber mit der Natur und der Landschaft, gefolgt von der Gastfreundschaft des Personals in der Unterkunft, dem persönlichen Sicherheitsgefühl, der Atmosphäre und den Möglichkeiten für einen gelungenen Familienurlaub.

Apropos Familienurlaub, 2017 markiert das erste Mal (die TOMAS Erhebung gibt es seit über 30 Jahren), das mehr Paare (48 %) in Kroatien Urlaub machten als Familien (38 %), ca. 10 % der Urlauber kommen als Gruppe mit Freunden.

Das Durchschnittsalter der Urlauber in Kroatien betrug 2017 41,5 Jahre. 54 % der Touristen waren zwischen 30 und 49 Jahre alt, 19 % waren jünger und 27 % waren älter als 50. Der Anteil an Urlaubern deren Durchschnittseinkommen über 3.000 € monatlich betrug stieg, im Vergleich zu 2014, von 26 auf 40 %.

Ausflüge und Aktivurlaub werden immer beliebter

Delfin
Foto: Simon Mettler

 

78 % der Urlauber verbrachten ihren Urlaub in einer Unterkunft, 2014 waren es 85 %. Die Zahlen bedeuten, dass zahlreiche Touristen während des Urlaubs in Kroatien mehrere Orte besuchen. 2014 nannten 75 % der Urlauber Baden und Sonnen als Hauptmotiv für ihren Urlaub in Kroatien. 2017 sind es nur noch 55 %, die Baden als Hauptmotiv nennen. Weitere Motive sind Erlebnisse, Aktivurlaub, Gastronomie, Natur, Wellness, Unterhaltung, usw. Ausgaben stiegen vor allem für Ausflüge in die Natur und in Nationalparks, sowie für die immer beliebter werdenden Bootsausflüge.

Die Top 10 der besten Bootsausflüge in Istrien

In der Struktur der Ausgaben entfallen 49 % auf die Kosten der Unterkunft, 17 % auf Essen und Trinken und 34 % auf alle anderen Ausgaben. Im Verhältnis zu 2014 sind die Ausgaben für Unterkunft um 7 % gestiegen, während „andere Ausgaben um 33 % zunahmen. Zurückzuführen ist dies vor allem auf das größere Unterhaltungs- und Ausflugsangebot.

7 Tipps zum Buchen von Unterkünften in Kroatien

Kosten pro Person und Tag in Kroatien nach Herkunftsland

Interessante Daten gab es auch zu den Kosten pro Urlauber und Tag nach Herkunftsländern. An der Spitze nach Ausgaben stehen die US-Amerikaner mit Ausgaben von 158 € pro Person und Tag, gefolgt von Urlaubern aus dem Vereinigtem Königreich (139 €), Spanien (126 €), Russland (121 €) und Urlaubern aus den skandinavischen Ländern (119 €), auch die Serben (95 €) sind vorne mit dabei. Urlauber aus Deutschland gehören zu den sparsameren in Kroatien. Durchschnittlich geben Deutsche 79 € pro Person und Tag im Urlaub in Kroatien aus. Damit nehmen sie den 11. Platz nach Ausgaben ein, gefolgt von Tschechen, Ungarn und Kroaten (66 €).

Campingurlaub weiterhin am günstigsten

Foto: Camp Simuni

 

Am meisten geben Urlauber mit Unterkünften in Hotels und Ferienanlagen aus. Am günstigsten ist im Durchschnitt weiterhin der Campingurlaub. 58 € geben Camper pro Person und Tag aus. Urlauber in privat vermieteten Unterkünften kommen da schon auf 74 €.

Der Anteil an Urlaubern die 2017 zum ersten Mal Urlaub in Kroatien machten stieg auf rund 33 %. 2014 waren es nur 18 %.

Womit waren Kroatienurlauber unzufrieden?

Der Anteil an Urlaubern in Kroatien, die nichts zu bemängeln hatten fiel im Verhältnis zum TOMAS Sommer 2014. 2014 waren es 72 %, 2017 nur noch 64 %. Am meisten (16 %) störten sich Urlauber am zähen Verkehr, gefolgt von der nicht vorhandenen Mülltrennung und Lärm.

Titelfoto: Fjaka, Pixabay. Der Beitrag und alle Fotos dürfen geteilt werden.